Regynet ist ein Netzwerk ehemaliger Schüler des Rechberg-Gymnasiums, die auch nach dem Abitur den Kontakt zur Schule aufrechterhalten wollen. Gemeinsam mit Schülern und Lehrern des Rechberg-Gymnasiums werden Veranstaltungen wie der Regynet-Infoabend oder die von Ehemaligen betreute Studientage organisiert.

Hier sollen Schülerinnen und Schüler eine Antwort auf die Frage finden, was sie einmal nach dem Abitur machen sollen. Die ehemaligen Schüler des RGD stellen hier ihre Ausbildungen oder Studiengänge vor. Sie berichten von ihrem Berufsleben. Dabei stellen bekannte Berufe, aber auch schon mal exotischere vor.

Die Internet-Plattform des Regynets wird derzeit überarbeitet. Über die neuesten Entwicklungen informieren wir Sie hier.

Der Regynet-Abend findet nach wie vor einmal im Jahr statt:

Regy-Net Abend
Auch dieses Jahr konnten die Zehntklässler und Zehntklässlerinnen am 6.4.2017 beim Regy-Net Abend Informationen zur Berufswahl erhalten.
Dieser Abend, den es am Rechberg-Gymnasium jedes Jahr gibt, stellt für die Schüler den Auftakt zur Berufsorientierung dar. Ehemalige Schüler des RGD, Studenten sowie Berufspraktiker kommen an die Schule und stellen sich den Fragen der interessierten Zehntklässler. Sie informieren über Studienordnungen, Berufschancen sowie über den Berufsalltag. Fester Bestandteil des Abends ist Herr Hentschel von der Agentur für Arbeit, der allgemein verschiedene Wege und Möglichkeiten vorstellt, die sich für Abiturienten nach dem Abschluss bieten.
Im Anschluss an den offiziellen Teil, haben die Schüler bei einem Rundgang die Möglichkeit, sich Infomaterial mitzunehmen oder mit den anwesenden Personen-je nach Interessensfeld- in Einzelgespräche zu treten. Der Abend, bei welchem die Schüler Einblick in FSJ Tätigkeiten, ein Studium allgemein, das Ingenieurswesen sowie den Finanzbereich und das Lehramt erhielten, erwies sich als sehr nützlich, zumal viele der Schüler sich wertvolle Tipps einholen konnten.

(Carolin Lange)