Rechberg-Gymnasium Donzdorf

 

                                              Schuljahr 2019/2020


                                  Leistungsanspruch und Humanität

 

 

Liebe Rechberg-Eltern, liebe Schüler/innen, liebe Freunde, Partner und Förderer

des RGD

 

Das Schuljahr 2019/2020 steht ganz im Fokus von Qualität und Leistung, was sich bereits im Schuljahr 2018/19 besonders beim Abitur, also bei unserem „Endprodukt“, zeigte. „Viele Preise für schlaue Köpfe“ habe ich im Juli 2019 in der NWZ geschrieben. Zwei Abiturien-tinnen/Abiturienten erreichten den Traumschnitt von 1,0. Insgesamt gab es 19 Mal die 1 vor dem Komma. Wir sind stolz auf unsere Schüler/innen, die Großartiges leisten, z. B. unsere Teilnahme am Wettbewerb „Jugend forscht“, wo unsere Schülerin Joy Anders bei zwei Regionalwettbewerben gewann. Unsere Mädchenfußballmannschaft schaffte ein besonderes Highlight! Beim DFB- Schul-Cup belegte das Rechberg-Gymnasium Donzdorf mit seinem „Startrainer“ Andreas Eckstein in der Altersklasse WK IV den 3. Platz im Bundeswettbewerb im September 2019 in Bad Blankenburg. Ein fantastisches Ergebnis, vor allem weil man jetzt auch in Berlin, Hannover, Hamburg und Leipzig weiß, wo Donzdorf liegt. Viel Lob gab es auch am Ende des Schuljahres 2018/19 für herausragende Schüler/innen am Rechberg-Gymnasium sowie für Yannik Höfchen, Kl. 10a, der am 19.07.2019 den Technikpreis des Technikforums Göppingen erhielt.

 

Die hohe Leistungsfähigkeit des Rechberg-Gymnasiums erklärt sich aus dem großen Engagement unserer Lehrkräfte einerseits, aber andererseits auch aus der konsequenten Erneuerung der naturwissenschaftlichen Räume, die mit der Fertigstellung des Biologieraums II, einem hochmodernen Experimentallabor, im Jahr 2019 ihren Abschluss fand. Hinzu kommt eine gezielte Digitalisierung unserer Schule, die alle Räumlichkeiten erfasst und durch den Zukauf von Lern- und Experimentiersoftware ergänzt wird.

 

Die Internationalität der Schule wird durch ihr umfangreiches Sprachenangebot mit Englisch, Englisch bilingual, Französisch, Spanisch und Latein gelebt und durch Schüleraustauschprogramme mit den einzelnen Schulen in Spanien, Frankreich, Polen und Großbritannien erlebbar gemacht. Hier gilt mein Dank allen Lehrkräften, die unsere Schüleraustauschprogramme mit viel Leidenschaft und Engagement begleiten. Apropos Großbritannien – unsere zweite Schullandheimexkursion im September 2019 nach Grittleton war ein voller Erfolg. Dieses Herrenhaus mit seinen Stallungen als Unterkunft begeistert unsere Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen immer wieder von neuem. Auch die Klassenstufe 9 begab sich nach Großbritannien, um Manchester, Liverpool und York kennenzulernen und die Englisch-Sprachkenntnisse anzuwenden und zu verfeinern. Vielen Dank an Herrn StD Lehmann und sein Team für die Organisation und Begleitung dieser internationalen Standbeine des RGD.

 

Auch die „Kleine und Große Theater-AG“ des RGD boten unter der Leitung von Herrn StD Kraner mit „Kai in der Kiste“ und „The Great Gatsby“ hervorragendes Schultheater.

Das musikalische Feld wurde von Herrn Thome und Herrn Kolb mit einem fulminanten Sommerkonzert im Rahmen des 40jährigen Förderverein-Jubiläums in Donzdorf sowie mit begeisternden Auftritten in Riorges beim Partnerschaftsjubiläum bespielt.

 

Die drei Säulen des RGD mit Bilingualem Gymnasium, MINT-Schule und Sozialer Ausrichtung mit Kunst, Musik, Religion/Ethik, Compassion und Schülerbegleitsystem gibt den Kurs einer offenen und internationalen Schule vor, die mit ihrem neuesten Projekt „Schule ohne Rassismus“, welches von der SMV des RGD angestoßen wurde, ein klares Signal für Toleranz und Weltoffenheit aussendet.

 

Ein weiteres Dankeschön geht an Herrn Mülherr für sein Engagement im Rahmen des Compassion-Projekts in Klasse 10 und an Frau Seimetz und die Sportfachschaft des RGD für ihren Einsatz beim Lauf für das Kinder- und Jugendhospiz Göppingen (Ergebnis: ca 3.000 €).

Ein großes Dankeschön möchte ich auch an das Präventionsteam des RGD mit Frau Saller-Müller, Frau Rid und Herrn Drescher richten, die tagtäglich und unermüdlich im Einsatz für das „Prima Klima“ am RGD sind.

Mein Dank gilt meinem Stellvertreter Herrn StD Maurer, meinem Schulleitungsteam und meinem Kollegium, dem ÖPR, der BfC, dem QM-Team, meinen beiden Sekretärinnen Frau Rützler und Frau Funk sowie meiner neuen Sekretärin Frau Sawatzki, die mit mir hervorragend zusammenarbeiten. Mein Dank gilt auch meinem Hausmeister Herrn Groß, dem Reinigungsteam, der Schulsozialarbeiterin Frau Biller und der Mensa-Organisatorin Frau Ptok sowie dem Schulmanager Herrn Helmer.

Danken möchte ich auch Herrn Bürgermeister Stölzle, dem Gemeinderat der Stadt Donzdorf und den zahlreichen Verwaltungsangestellten, insbesondere der Abteilung Bau mit Herrn Schmidt und Herrn Mürdter, für die hervorragende Zusammenarbeit zum Wohle der Schule.

Hinzu kommt eine sehr gute Elternvertretung mit Frau Bamberger als Elternbeiratsvorsitzende und Herrn Tränkle als ihr Stellvertreter sowie dem Fördervereinsvorsitzenden Herrn Straub, die sich nachhaltig für unsere Schule und unser Schulkonzept einsetzen.

Mein besonderer Dank geht auch an die SMV mit ihrem Schülersprecher Bircan Ergün und stellvertretend für die zahlreichen Mitarbeiter der SMV an Giulia Weber, Tino Sonnenschein und Leonie Pfeffer für ihr großes Engagement an unserer Schule.

 

Ich komme nun zum Schluss mit etwas Wehmut und der Mitteilung, dass ich am 01.02.2020 die Schule in Richtung Pensionierung verlassen werde mit dem Bewusstsein, dass ich 20 Jahre am Rechberg-Gymnasium zum Wohle meiner Schülerinnen und Schüler gearbeitet habe, was mich immer motiviert hat, innovativ und kreativ die Schule gemeinsam mit meinem Kollegium, der Schülerschaft und mit den Eltern weiterzuentwickeln. Ich verlasse das „Schiff RGD“ nun in sehr gutem Zustand und übergebe es in jüngere Hände. Herr StD Maurer wird ab 01.02.2020 die Schule bis zur Ankunft der neuen Schulleitung führen und es dann heißen wird: „Habemus Magistrum Ludi“!

 

In diesem Sinne wünschen Ihnen die Schulleitung, das Sekretariat und das Kollegium des Rechberg-Gymnasiums gesegnete und frohe Weihnachtstage sowie ein friedvolles Neues Jahr 2020.

 

Für die Schulgemeinschaft des RGD

 

Franz Fischer, OStD

Schulleiter