Adventskonzert des Rechberg-Gymnasiums

Am 5.12.2018 lud das Rechberg-Gymnasium zum alljährlichen Adventskonzert in die St. Martinus-Kirche ein. Durch eine kurze Ansprache seitens des Schulleiters, Franz Fischer, wurde dem Publikum das Motto, unter dem das Konzert stehen sollte, vermittelt: Weihnachtszeit heißt „Gemeinschaft“, „Zusammenrücken“, „einander helfen“. Durch Eindrücke, welche von einer Vertreterin der Kinderhospitzstiftung Göppingen geschildert wurden, sollte dieses Motto heute dazu dienen, mit den Spenden des Konzertes sowohl kranke Kinder selbst als auch deren Eltern und Geschwisterkinder zu unterstützen.
Anschließend eröffnete der Unterstufenchor unter der Leitung Herrn Thomes mit einer bunten Mischung an Liedern das Konzert. Diese reichte von dem Stück „Der Engel an der Brücke“, welches durch vorgelesene Einschübe die Weihnachtsbotschaft verkündete, über das bekannte Lied von Silbermond „Irgendwas bleibt“ bis hin zu dem beschwingten Song „Sowieso“ von Mark Forster. Gerade der Songtext von Silbermond, der davon handelt, den Menschen Sicherheit zu geben und sie aus einer immer schneller werdenden Gesellschaft zu befreien, passte zum Motto der Kinderhospitzstiftung, die mit dem Slogan „GMS - Gib mir Sicherheit“ wirbt. Der aus zahlreichen Unterstüflern bestehende Chor erntete großen Beifall für seine überzeugende Leistung.
Der Schulchor sowie die Stimmbildungs-AG versetzten unter der Leitung Herrn Kolbs mit  klassischen sowie mit modernen Gesängen alle Konzertbesucher in Weihnachtsstimmung. Mit den Liedern „Christmas makes my cry“, welches eher die negativen Gefühle an Weihnachten wiederspiegelt und dem Song „Santa’s coming for uns“, der im Gegensatz dazu die heiteren und positiven Seiten an Weihnachten zeigt, wurden verschiedene Sichtweisen von Menschen auf der ganzen Welt bezüglich ihrer Einstellung zu Weihnachten vorgestellt. Durch überzeugende Soloeinlagen der Stimmbildungs-AG und weiteren gemeinsamen Liedern mit dem Schulchor wie „All Praise to Thee“, „Have yourself a merry little Christmas“ und „Bethlehem Skies“ wurde die vorweihnachtliche Atmosphäre zum Ausdruck brachten. Auch hier gab es großen Beifall für die Solisten sowie für die ganze Gruppe.
Die Combo, die von Herrn Thome geleitet wird, wusste mit abwechslungsreichen Stücken wie „Sound of Silence“, „Angels“ von Robbie Williams und „Happy Christmas“ zu überzeugen.
Höhepunkt des Konzertes war der gemeinsame Abschluss mit dem Lied „You raise me up“, welches alle Mitwirkenden gemeinsam einstudiert hatten. Eine Neuheit und große Besonderheit war hierbei dieses Jahr, dass der 2-stündige Musikabiturkurs sich mit Begeisterung und großem Können beteiligte und den ersten Teil des Liedes alleine sang, bevor die ganze Stimmgewalt des Unterstufenchors und des Schulchores inklusive der instrumentellen Begleitung durch die Combo dafür sorgten, dass das Publikum mit Handylichtern mitschunkelte. Wie gelungen das Konzert war, konnten alle Beteiligten am reichlich ausfallenden Applaus der gut besuchten Kirche  und einer kräftigen Zugabe erkennen.


(Carolin Lange)