Herzlich willkommen am RGD – Einschulung der neuen 5-er

Der erste Schritt auf dem Weg zu einem großen Ziel, dem Abitur, ist gemacht – die Einschulung der neuen Fünftklässler am Rechberg-Gymnasium Donzdorf fand am 11.09.2019 statt. Der Schulleiter, OStD Franz Fischer, hieß sie alle herzlich willkommen und betonte die herausragende Stellung des Abiturs als höchsten Bildungsabschluss, der zur Studierfähigkeit führt und die Basis einer hervorragenden Allgemeinbildung legt. In den acht Schuljahren am Rechberg-Gymnasium soll dabei die Fähigkeit, in der modernen Welt zurechtzukommen, erworben und die Entwicklung zu einer eigenständigen und selbstbewussten Persönlichkeit vorangetrieben werden. Diese beiden Ziele erreiche man mit Mut, Interesse und Neugier, aber auch mit Leistungsbereitschaft, Respekt und Gemeinschaftsgeist, so OStD Fischer, der sich auf ein Zitat des französischen Chemikers und Biologen Louis Pasteur berief, welcher einst sagte: „Staunen ist der erste Schritt zu einer Erkenntnis“. Damit der anstrengende, aber auch interessante und spannende Weg gelingt, bedarf es der gemeinsamen und wechselseitigen Unterstützung durch Schulleitung, Kollegium, Schüler- und Elternschaft. So wird auch gleich am Anfang das Neue und Unbekannte vertraut und das Lernen und Kennenlernen erleichtert.

Umrahmt wurde die Einschulung durch die RGD-Combo, die mit dem Lied „What a feeling“  den Gemütszustand der Fünftklässler gelungen zum Ausdruck brachte und mit „YMCA“ sowohl die neuen Schüler als auch deren Eltern gleich zum Mitmachen einlud. Der Unterstufenchor, der ebenfalls von Herrn Bernhard Thome geleitet wird, präsentierte die beiden Songs „Mamma mia“ und „Super Trouper“ von Abba, die ebenfalls gut zum ersten Tag in der neuen Schule passten.

Anschließend hieß die Elternbeiratsvorsitzende, Frau Bamberger, die Fünftklässler und deren Eltern an ihrer neuen Wirkungsstätte herzlich willkommen. Auch sie legte in ihrer Rede viel Wert auf das am RGD immer bestehende Gemeinschaftsgefühl und berief sich auf Aussagen ihres Sohnes und dessen Freunde, die im letzten Schuljahr das RGD erfolgreich mit dem Abitur verlassen haben: Am RGD müsse man vor gar nichts Angst haben, denn es seien immer viele Menschen da, die einem helfen würden, egal ob Lehrer oder Mitschüler. Außerdem könne man sich auf eine bunte Vielfalt des echten Lebens freuen, da das RGD durch zahlreiche Austausche und Studienfahrten jedem Einblicke in andere Kulturen ermögliche.

Nachdem auch der Schülersprecher, Bircan Ergün, die Neuen begrüßt hatte, wurden weitere wichtige Personen der Schule sowie die in den Klassen unterrichtenden Lehrer vorgestellt. Nach der persönlichen Begrüßung durch Schulleiter Franz Fischer gingen die Neulinge dann mit ihren Klassenlehrern/innen und deren Stellvertretern/innen (Klasse 5a: Cornelia Gohde, Eva Saller-Müller; Klasse 5b: Ricardo Taut, Nica Dieffenbacher; Klasse 5c: Jürgen Benninger, Andreas Eckstein) in die Klassenzimmer, wo die ersten Informationen verteilt wurden. Gemeinsam konnten anschließend bei guter Bewirtung durch die SMV bei Kaffee und Kuchen erste Kontakte geknüpft werden und Fragen geklärt werden.

Schulleitung, Kollegium und alle am Schulleben Beteiligten wünschen den neuen Schülerinnen und Schülern einen guten und leichten Start und einen aufregenden, erfolgreichen und auch lustigen Weg zum Abitur.

Carolin Lange