Herzlich willkommen am RGD - Einschulung der neuen 5-er

Der erste Schritt auf dem Weg zu einem großen Ziel, dem Abitur, ist gemacht – die Einschulung der neuen Fünftklässler am Rechberg-Gymnasium Donzdorf fand am 14.09.2020 statt. Dieses Jahr schrieb jedoch das Coronavirus das Drehbuch zur Feier. Nicht wie üblich in der Aula des Rechberg-Gymnasiums wurden die Fünftklässler und ihre Eltern alle gemeinsam begrüßt, sondern in 4 Gruppen nacheinander. So fand sich zunächst die Klasse 5a in der Mensa ein und wurde direkt durch einen motivierenden Film begrüßt, in welchem die jetzigen Sechstklässler die Neuen herzlich willkommen hießen und ihnen einen Eindruck vom Schulalltag –ebenfalls passend zur Digitalisierung im Zug der Corona Pandemie- gleich digital mitgaben. Im Anschluss an den Film begrüßte der Schulleiter, Ralph Mülherr, welcher sich ebenfalls als „ein Neuer“ bezeichnete, die kleinen „Neuen“. Es wurde der stellvertretende Schulleiter, Thomas Maurer, auf herzliche Weise als „Mann, der eure Zeit verplant“ vorgestellt, was für zur allgemeinen Erheiterung im Raume beitrug. Gemeinsam mit dem Schülersprecher, Bircan Ergün, inszenierte im Anschluss daran der Schulleiter ein kleines Interview über die Schule, den Schulalltag sowie das Klima am RGD. Beide, sowohl Schulleiter als auch Schülersprecher konnten mit ihren Worten den Neuankömmlingen die Angst nehmen. Bircan Ergün beschrieb, dass am RGD immer gerne geholfen werde bei Fragen oder Problemen und die SMV es sich auch dieses Jahr- trotz der schwierigen Bedingungen- nicht nehmen lasse, schöne Events zu organisieren, indem man kreative Lösungen suchen und auch finden werde. Herr Mülherr betonte explizit auf die Frage nach dem „Klima“, welches am RGD herrsche, dass er sich bewusst für die Stelle als Schulleiter hier entschieden habe und es sich auch nirgendwo anders vorstellen könnte. Mit dieser klaren Aussage war die Frage nach dem Umgang miteinander am RGD eindeutig beantwortet. Danach wurden den gespannten Fünftklässlern ihre Lehrer vorgestellt und nach einem ersten Klassenfoto mit Masken, welches wohl hoffentlich auch das letzte in dieser Form bleiben wird, durften sie mit ihren Klassenlehrern in die jeweiligen Klassenzimmer gehen und zum ersten Mal ihre neue Schule betreten. Auch die Eltern wurden jeweils in Gruppen der neuen Klassen ins Schulhaus begleitet, wo es nähere Informationen seitens der Elternbeiratsvorsitzenden und so weiter gab. Während nun also die Klasse 5a mit ihren Lehrern schon in der Schule war, folgte der gleiche Ablauf zur Begrüßung für die Klassen 5b, 5c und 5d.

Schulleitung, Kollegium und alle am Schulleben Beteiligten wünschen den neuen Schülerinnen und Schülern einen guten und leichten Start und einen aufregenden, erfolgreichen, lehrreichen, aber auch lustigen Weg zum Abitur.

 

(Carolin Lange)