Kreativwettbewerb

In der Phase des Lockdowns hörte man wenig von den Schulen. Es gab keine Ausfahrten, keine Austausche ins Ausland, keine Konzerte, keine Veranstaltungen kultureller, musischer oder sportlicher Art. Aus diesem Grund entstand am Rechberg-Gymnasium die Idee eines Kreativwettbewerbs, welcher klassenstufenübergreifend stattfinden sollte. Initiator der Idee war Klaus Kraner, der normalerweise die Theater AGs der Schule leitet. Schnell fand sich ein Team aus interessierten Lehrkräften verschiedener Fachrichtungen sowie interessierte und höchst motivierte Schülerinnen und Schüler, die mit viel Engagement und Kreativität ans Werk gingen.
Am 20. 7. fand nun am RGD für alle Beteiligten die Sichtung und Prämierung der einzelnen Beiträge statt. Jeder Teilnehmer erhielt einen Amazongutschein, welcher vom Verein der Freunde des RGD sowie dem Aktionstheater Donzdorf gestiftet wurde.
Es wurden Beiträge sämtlicher Bereiche gezeigt und von den anderen Teilnehmern bewundert. So gab es im Bereich Musik eine hervorragende Sängerin und Gitarristin, welche mit einem gefühlvollen und sehr guten Auftritt ein gelungenes Video eingereicht hatte. Zwei weitere Schülerinnen aus einer anderen Klasse zeigten ihr Talent an der Querflöte und am Keyboard. Ebenso überzeugten zwei Jungen aus der Unterstufe mit einem Song auf dem Schlagzeug und Cajon und eine weitere Schülerin aus Klasse 9 zeigte einen Song am Keyboard aus dem Film „Forest Gump“. Doch nicht nur Musik stand im Zentrum, denn es sollte aus „tierisch“ zugehen mit dem Video von zwei Schülerinnen aus der Unterstufe, welche die Jury und die Zuschauer mit einer Tiershow begeistern konnten. In ihrem Video wurden sowohl Pferden als auch Hasen zahlreiche Tricks und Kunststücke beigebracht. Auch im Bereich Sport gab es ein Teilnehmervideo, auf dem zwei Schülerinnen gekonnt mit ihren Tanzkünsten zu überzeugen vermochten und in einem weiteren konnte man zwei zukünftige Fußballprofis mit allerlei Tricks rund um den Fußball bewundern. Eine Schülerin der Oberstufe zeigte in ihrem eingereichten Video eine Szene aus einem Theaterstück und versetzte sich hervorragend in die ausgewählte Rolle. Eine weitere sehr kreative Idee kam in Form eines selbstgedrehten Videos mit Legofiguren, welche Songs performten. Auch Kunst kam nicht zu kurz, denn eine Teilnehmerin konnte mit einem selbstgezeichneten Portrait des Schulleiters die Jury überzeugen. Auch Experimentieren stand auf dem Programm, womit zwei weitere Teilnehmerinnen ihre Begabung zeigten.
Die beiden Gewinnerinnen des Kreativwettbewerbs waren schließlich Wicky Folkerts und Lisa Nille aus der 6c mit einem selbst geschriebenen und performten Song über die Coronakrise selbst. Sie erhielten für ihre äußerst gelungene Darbietung einen Gutschein von jeweils 50 Euro. Wir gratulieren den beiden herzlich und bedanken uns bei allen Teilnehmern für ihr Engagement und ihre Kreativität.

(Carolin Lange)