Sport

Der Sportunterricht am Rechberg-Gymnasium zielt auf verschiedene Sinnperspektiven ab, das heißt Bewegung, Leistung, Gesundheit, Wagnis, Ästhetik, Konkurrenz und Kooperation stehen im Mittelpunkt und die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit diesen auseinander. Die Lehrerinnen und Lehrer orientieren sich in diesem Rahmen an dem Leitgedanken „Erziehung durch Sport“ und „Erziehung zum Sport“.

In den Klassenstufen 5 bis 8 haben die Schülerinnen und Schüler drei Stunden Sportunterricht, ab der 9. Klasse noch zwei Stunden. Der Unterricht in der 5. Klasse erfolgt koedukativ im Klassenverband, danach wird getrennt unterrichtet, bis in der Oberstufe die Sportstunden zum Teil wieder gemischt stattfinden.

Zusätzlich gibt es verschiedene Arbeitsgemeinschaften (zum Beispiel Fußball, Handball, Basketball, Tanz), erfolgreiche Mannschaften auf Kreis-, Landes- und Bundesebene, Schulsportwettbewerbe und einen Wintersporttag.

Aktuelles

Aktuelles

RGD für Vielfalt

Da das Rechberg-Gymnasium vor einigen Jahren die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ erhielt, wollte die Schulgemeinschaft ein Zeichen …

mehr erfahren